Weitere Programme mit Tor nutzen

Wenn du Tor installieren bzw. verwenden möchtest, solltest du dir zuvor folgendes durchlesen:
Wie funktioniert Tor?
SSL – sicher im Internet surfen – dank verschlüsselter Verbindung
Wenn man nicht nur anonym surfen möchte bzw. nicht nur den Firefox nutzen möchte muss man die entsprechenden Programme torifizieren (von torify) – also für Tor nutzbar machen.

In der Standardkonfiguration von Tor muss man dabei folgende Daten eintragen:

Proxy-Server: 127.0.0.1
Port: 8118
Socks-Host: 127.0.0.1
Port: 9050

Die IP-Adresse 127.0.0.1 steht immer für deinen lokalen Rechner. Die Ports sind die Standard-Ports unter denen Tor läuft. Danach schickt das Programm im Prinzip alle Anfragen über Tor.

Würde man den Firefox händisch konfigurieren sähe das so aus:

tor-torify-1

Pidgin
Pidgin ist ein Programm zum Chatten – in Verbindung mit Jabber und OTR kann man damit sicher und komfortabel kommunizieren. Wir haben hier eine Anleitung dazu geschrieben.

Neben der Verschlüsselung mit OTR kann man mit Tor auch seine IP-Adresse verschleiern. Hierzu gibt man bei jedem Account, den man mit Pidgin nutzt und bei dem man die IP-Adresse verschleiern möchte, die Daten von oben in den Proxy Einstellungen an. Diese findet man unter “Konten“ da das jeweilige Konto auswählen und dort auf “Konto bearbeiten“ klicken.
Im Reiter “Proxy“ wählt man dann als Proxy-Typ “Tor/Privatsphäre (SOCKS5)“ und gibt als Host 127.0.0.1 und als Port 9050 an.

tor-torify-2

Im Reiter Erweitert kann man noch die IP-Adresse des Servers mit dem man sich verbindet angeben. Dadurch kann man sicher sein, dass kein DNS-Leaking stattfindet. Die IP-Adresse des Servers kann man beim Anbieter nachlesen oder erfragen. Man kann sein Glück auch durch einen Ping versuchen:

ping -c 2 mtmedia.org

Durch das -c 2 hört er nach zwei Pings wieder auf und spuckt die IP-Adresse aus. Die IP für Jabber auf mtmedia.org ist momentan (Juli 2012) 178.63.68.96 – sollte diese sich ändert, findet sich die neue IP in unserem Impressum.

tor-torify-3

Eine alternative zu Pidgin stellt TorChat dar, welches wir aber noch nicht getestet haben.

Thunderbird
Um seine IP-Adresse bei der Mail-Verwaltung mit Thunderbird zu verbergen, trägt man wie oben beschrieben die Daten in die Proxy-Einstellungen des Thunderbirds ein. In das Menü hierfür gelangt man über “Bearbeiten“ (unter Windows möglicherweise an einer anderen Stelle) “Einstellungen“. Anschließend klickt man auf “Erweitert“, dann auf den Reiter “Netzwerk“ und dort unter Verbindung auf den Button “Einstellungen“ und öffnet damit das Menü mit den Proxy-Einstellungen.

tor-torify-4

Man sollte seine Mails grundsätzlich nur über eine verschlüsselte Verbindung abrufen!

Um DNS-Leaks zu vermeiden sollte man noch in der about:config eine Einstellung ändern. Die about:config ist eine lange Liste der Einstellungen im Thunderbird – hier sollte man nicht rumspielen – das Programm könnte dabei beschädigt werden. In den about:config-Bereich kommt man über “Bearbeiten“, “EInstellungen“, “Erweitert“ und dann auf den Reiter “Allgemein“. Hier findet sich ein unscheinbarer Button “Config Editor“, klickt man auf ihn und bestätigt, dass man vorsichtig sein wird ist man im about:config. In die ober Suchzeile gibt man nun “network.proxy.socks_remote_dns“ und bestätigt mit Enter. Anschließend erscheint die Option im Fenster darunter und man klickt sie auf “true“ sollte sie es nicht schon sein.

tor-torify-5